Zitronenwasser am Morgen zum Abnehmen – Rezept und Erfahrungen

Das Trinken von Zitronenwasser am Morgen soll den Stoffwechsel ankurbeln und den Körper entgiften. Aus diesem Grund trinken viele Menschen, die abnehmen und gesünder leben wollen, morgens als erstes ein großes Glas Wasser mit Zitrone.

Doch kann Zitronenwasser wirklich beim Abnehmen helfen? Und worauf sollte man dabei achten?

In diesem Artikel zeigen wir dir das klassische Zitronenwasser Rezept und berichten über unsere Erfahrungen damit. Außerdem findest du hier auch noch zahlreiche andere Informationen und Tipps rund um das Thema.

Zitronenwasser Rezept

Zitronenwasser zum Abnehmen

Bevor wir uns der Wirkung widmen, wollen wir uns zunächst das klassische Rezept für Zitronenwasser ansehen.

Die Zutaten lauten wie folgt:

  • Saft einer halben Zitrone
  • 0,5 Liter lauwarmes Wasser

Die beiden Zutaten werden einfach miteinander vermengt und dann schluckweise getrunken.

Es ist wichtig, dass man immer frisch gepressten Zitronensaft verwendet.

Das liegt daran, dass die gekaufte Variante oft nur aus Konzentrat besteht und zudem weniger Vitamin C enthält. Zusätzlich dazu sind in den bereits fertig gepressten Zitronensäften auch oft unnötige Zusatzstoffe enthalten.

Zitronenwasser zum Abnehmen: Was ist dran an den Versprechungen?

Wenn du im Internet schon mal nach dem Thema „Zitronenwasser und Abnehmen“ gesucht hast, dann sind dir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die teils wilden Versprechungen untergekommen. Zitronenwasser wird von vielen Magazinen und Blogs als wahrer Fatburner dargestellt und teils wird sogar behauptet, dass es beim Abnehmen die Fettverbrennung extrem ankurbelt.

Doch was ist an diesen Aussagen wirklich dran? Gibt es wissenschaftliche Belege, die zeigen, dass Zitronenwasser beim Abnehmen hilft?

Der Grund für den aktuellen Hype um das angebliche Schlankwasser ist eine Studie, die mit Mäusen durchgeführt wurde. Die Wissenschaftler kamen dabei zu dem Ergebnis, dass die Mäuse, die sich fettreich ernährten und zusätzlich Polyphenole (Antioxidantien) aus Zitronen verabreicht bekamen, weniger stark an Körperfett zulegten.

Ein direkter Effekt in Bezug auf das Abnehmen wurde dabei allerdings nicht nachgewiesen. Die Mäuse nahmen einfach nur nicht so stark zu wie die Vergleichsgruppe, welche keine Polyphenole aus Zitronen bekam.

Das Problem dieser Studie ist außerdem, dass sie eben eine Tierstudie ist. Ergebnisse aus Tierstudien lassen sich bekanntlich nur bedingt oder teilweise auch gar nicht auf den Menschen übertragen.

In Bezug auf die Wirkung von Zitronenwasser beim Abnehmen gibt es bis dato leider keine Studien, die mit Menschen durchgeführt wurden. Sämtliche Aussagen, die online verbreitet werden, sind demnach nur Gerüchte und keine Tatsachen.

Es existieren allerdings wissenschaftliche Untersuchungen, die zeigen, dass das Trinken von Wasser vor dem Essen dazu führt, dass wir weniger Kalorien aufnehmen.

Da man beim Abnehmen immer weniger Kalorien aufnehmen muss, als man verbraucht, kann Wasser beziehungsweise Zitronenwasser also durchaus hilfreich sein, um Gewicht zu verlieren. Von einem nahezu magischen Effekt, von dem viele unseriöse Online Magazine und Blogs berichten, kann man aber auf keinen Fall sprechen.

>> Diesen Artikel hier auf Pinterest für später merken! <<

Zitronenwasser als hausgemachtes Detox Mittel?

Ein weiterer Trend, der durchaus auch zum Abnehmen eingesetzt wird, ist Detox. Dieses Wort stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt nichts anderes als Entgiftung.

Auch das Trinken von Zitronenwasser am Morgen soll zu einer verstärkten Entgiftung führen und zusätzlich den Stoffwechsel ankurbeln.

Bislang gibt es für diese Aussagen aber ebenfalls keine wissenschaftlichen Belege. Oben drein sind auch die meisten kaufbaren Detox Produkte leider nur reine Abzocke, da sie die Entgiftung des Körpers nicht nachweislich verbessern.

Eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Obst, ausreichend Wasser und etwas Bewegung ist alles was man braucht, um den Körper zu entgiften.

Falls man abnehmen möchte, muss man zusätzlich natürlich darauf achten ein Kaloriendefizit zu erreichen. Das bedeutet nicht anderes, als dass man weniger Kalorien aufnehmen muss, als man verbraucht.

Außerdem ist es beim Abnehmen auch empfehlenswert immer ausreichend Eiweiß zu essen, da dadurch die Muskulatur vor dem Abbau geschützt wird und man länger gesättigt ist. Weitere Tipps, mit denen du überschüssige Kilos loswirst und in Topform kommst, findest du in unserem Frauen Fitness Guide.

Wirkt Zitronenwasser basisch?

Eine derzeit angesagte Ernährungsform ist die sogenannte basische Ernährung. Dabei sind hauptsächlich Lebensmittel erlaubt, die angeblich basisch wirken und den Körper somit vor einer Übersäuerung schützen sollen.

Da Zitronenwasser Säure enthält, entstehen bei der Verstoffwechselung in unserem Körper tatsächlich vermehrt basische Stoffwechselprodukte. Auch eine basische Wirkung auf den pH-Wert des menschlichen Urins wurde bereits nachgewiesen.

Genau wie beim Thema Detox ist es bei der basischen Ernährung allerdings so, dass hier ein Missverständnis vorliegt.

Die Vertreter dieser Ernährungsweise behaupten nämlich oft, dass der pH-Wert des Bluts durch die basischen Lebensmittel verändert wird. Der pH-Wert des menschlichen Bluts ist durch die Ernährung allerdings kaum bis gar nicht beeinflussbar.

Und das ist auch gut so! Denn wenn sich der pH-Wert des Bluts nur um wenige Prozent ändert, würde man sofort im Krankenhaus landen. Dieser Zustand wird metabolische Alkalose oder Azidose genannt und ist unter Umständen sogar lebensbedrohlich.

Im Endeffekt spielt es deshalb keine Rolle, ob Zitronenwasser basisch oder sauer wirkt, da die basische Ernährung auf einem Mythos beruht. Viel wichtiger ist es, dass man seine Ernährung gesund gestaltet und genügend Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Ballaststoffe aufnimmt.

Anzeige

Was Zitronenwasser wirklich kann!

Wie du also mittlerweile gesehen hast, gibt es keine Beweise dafür, dass Zitronenwasser die Fettverbrennung ankurbelt und den Körper entgiftet. Vielleicht ändert sich das durch laufende oder in Zukunft durchgeführte Studien noch. Bis dahin kann die Wirkung von Zitronenwasser beim Abnehmen darauf zurück geführt werden, dass man weniger Kalorien isst, wenn man genug und vor allem vor dem Essen Wasser trinkt.

Was Zitronenwasser aber kann, ist einen Beitrag zur Vitamin C Versorgung zu leisten. Denn Zitronen enthalten, wie zahlreiche andere Zitrusfrüchte, relativ hohe Mengen Vitamin C.

Im Vergleich zu Vitamin C reichem Gemüse sind Zitronen allerdings eher eine schlechte Vitamin C Quelle. So enthalten 100 Gramm Brokkoli schon so viel Vitamin C wie fünf mittelgroße Zitronen.

Abgesehen von Vitamin C enthalten Zitronen allerdings relativ geringe Mengen an Vitaminen und Mineralien. Einen wirklichen Beitrag zur Versorgung mit Mikronährstoffen leisten sie deshalb nicht.

Die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe können gemeinsam mit anderen Lebensmitteln aber einen wertvollen Beitrag zu einer gesunden Ernährung leisten.

Unsere Erfahrungen

Einen wirklichen Effekt haben wir durch Zitronenwasser beim Abnehmen noch nie verspürt. Allerdings haben wir die Erfahrung gemacht, dass es dabei helfen kann ausreichend Flüssigkeit aufzunehmen, wenn man den Geschmack von „normalem“ Wasser nicht mag.

Aus einem kalorienfreien Süßungsmittel, Zitronensaft und kohlensäurehaltigem Wasser kann man außerdem eine sehr kalorienarme Limonade machen, die bestens zum Abnehmen geeignet ist.

Falls du sie probieren möchtest, nutze einfach das Rezept vom Anfang. Statt normalem Wasser verwendest du allerdings eines mit Kohlensäure und zusätzlich wird dem Ganzen noch etwas Erythrit oder ein anderes kalorienfreies Süßungsmittel hinzugefügt.

Wenn du für das Rezept Erythirt oder einen anderen Zuckeralkohol verwendest, solltest du allerdings darauf achten, dass du nicht zu viel davon konsumierst. Ansonsten kann die Limonade nämlich – je nach der individuellen Verträglichkeit von Zuckeralkoholen – abführend wirken.

Pass auf deine Zähne auf!

Säurehaltige Getränke können den Zahnschmelz angreifen und somit deine Zähne beschädigen. Das gilt natürlich auch für Zitronenwasser, da es einen sauren pH-Wert hat.

Du solltest den Zitronensaft deshalb immer ausreichend verdünnen und zusätzlich darauf achten, dass du ihn nur für einen begrenzten Zeitraum zu dir nimmst.

Ansonsten kann es sein, dass das Zitronenwasser deine Zähne negativ beeinträchtigt.

Fazit

Zitronenwasser hat beim Abnehmen keine magische Wirkung und hilft hauptsächlich deshalb, weil man durch ausreichendes Trinken weniger Hunger hat. Aus Zitronensaft, Mineralwasser und einem kalorienfreien Süßungsmittel kann man allerdings eine Limonade machen, die sich perfekt zum Abnehmen eignet.

Wie sieht es mit dir aus? Hast du bereits Erfahrungen mit Zitronenwasser gemacht oder wirst du es in Zukunft mal probieren?

Hinterlasse uns jetzt einen Kommentar, auch falls du irgendwelche Fragen oder Anregungen hast.

Viele Grüße und bis bald,

das Fitshapery Team.

Frau trinkt Zitronenwasser am Morgen

113 Shares
Anzeige
2018-10-03T18:41:58+00:00
Anzeige

Erreiche deine Topform!

Hier geht es zu unseren individuellen Trainings- und Ernährungsplänen – 100% maßgeschneidert.

100% maßgeschneiderte Pläne für deine TopformMehr dazu
+