Das heutige Rezept ist für eine köstliche vegane Pasta mit geröstetem Kürbis und Spinat. Wer möchte, kann das Ganze durch das Verwenden von normalem Parmesan auch vegetarisch zubereiten.

Die vegane Pasta mit Kürbis und Spinat passt natürlich auch als Mittag- oder Abendessen in unsere 100% maßgeschneiderten Ernährungspläne, die individuell an deinen Geschmack, sowie deinen Energie-, Makronährstoff- und Mikronährstoffbedarf angepasst werden.

  • Portionsanzahl: 2
  • Zubereitungszeit: 25 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten:

Vegane Pasta mit geröstetem Kürbis und Spinat

Zubereitung:

1.) Für die vegane Pasta mit Kürbis und Spinat zunächst den Kürbis in mundgerechte Stücke schneiden. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Kürbisstücke auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Für ca. 20 Minuten backen, sodass der Kürbis noch leicht Biss hat.

2.) Die Knoblauchzehen fein hacken. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl auf niedrige Temperatur bringen. Darin den Knoblauch langsam andünsten. Er sollte dabei nicht braun werden, sondern nur seinen Geschmack ans Öl abgeben.

3.) Die Pasta in ausreichend Wasser kochen. Den Spinat kurz blanchieren, abtropfen lassen und dann zum Knoblauch in die Pfanne geben.

4.) Die Pasta abgießen und ebenfalls in die Pfanne geben. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann auf 2 Teller aufteilen und die Kürbiswürfel dazu geben. Zum Schluss etwas (veganen) Parmesan darüber streuen und genießen.

Tipps und nützliche Informationen:

  • Als Beilage zur veganen Pasta mit Kürbis und Spinat passt ein kleiner gemischter Salat.
  • Spinat enthält viele Mikronährstoffe und ist sehr kalorienarm, dadurch ist er eine der besten Gemüsesorten.
  • Kürbis ist reich an Carotinoiden. Diese werden in unserem Körper zu Vitamin A umgewandelt. Zusätzlich dazu enthält Kürbis auch Kalium, Magnesium, Eisen und Ballaststoffe.
  • Knoblauch ist ein wahres Superfood. Der regelmäßige Verzehr kann unter anderem dazu beitragen, dass sich die Blutfettwerte verbessern und man seltener Erkältungskrankheiten bekommt.
  • Das Gericht kann auch perfekt für zwei Tage vorgekocht und dann mit in die Arbeit genommen werden.

50 Shares