Flohsamenschalen und Flohsamen

Flohsamenschalen sagt man eine äußerst gesunde Wirkung zu. So sollen sie unter anderem Wunder für die Verdauung bewirken. Außerdem kannst du mit ihnen schneller abnehmen.

In diesem Artikel erfährst du, was Flohsamenschalen überhaupt sind. Wir erklären dir auch, warum die kleinen unscheinbaren Samen so besonders sind und welche Wirkungen sie haben. Außerdem zeigen wir dir, wie du sie zum Abnehmen am besten einsetzt, um den größtmöglichen Nutzen aus diesem Superfood zu ziehen.

Was sind Flohsamenschalen eigentlich?

Überraschung: Es sind die Schalen der Flohsamen. Flohsamen sind die Samen einer Pflanze namens Strauchwegerich, der im lateinischen Plantago ovata heißt. Die Bezeichnung Flohsamen kommt daher, dass die Samen der Pflanze wie Flöhe aus ihrer Fruchtkapsel springen, wenn die Pflanze reif ist. Sie werden am häufigsten in Indien und Pakistan angebaut.

Flohsamenschalen sind glutenfrei und haben einen sehr neutralen Geschmack. Dadurch sind sie sehr vielfältig einsetzbar.

Sie haben pro 100 Gramm nur 21 Kalorien und dabei einen beeindruckenden Ballaststoffgehalt von rund 80 Gramm. Die Samen bestehen großteils aus Polysacchariden, genauer gesagt aus unverdaulichen Schleim- und Ballaststoffen.

Durch ihren hohen Gehalt an Polysacchariden können sich die Flohsamen mit Feuchtigkeit vollsaugen. Dadurch quellen sie auf und erreichen im Darm beinahe das Fünfzigfache ihres Volumens.

Auch die ganzen Flohsamen sind sehr gesund, sie haben allerdings nicht die Eigenschaft so stark aufzuquellen, wie ihre Schale. Achte immer darauf Flohsamenschalen nicht mit ganzen Flohsamen zu verwechseln. Die Anwendungsweisen dieser beiden Produkte sind recht unterschiedlich, da sie unter anderem unterschiedlich viel Flüssigkeit aufnehmen können.

Abnehmen mit Flohsamenschalen

Flohsamenschalen zum Abnehmen

Um es gleich vorne weg zu nehmen: Flohsamenschalen sind ein wahres Wundermittel zum Abnehmen. Du nimmst zwar nur durch ein Kaloriendefizit ab, doch Flohsamenschalen machen es dir viel leichter, dieses zu erreichen.

Hilfreich sind sie vor allem deshalb, da sie stark aufquellen, wenn sie mit Flüssigkeit in Berührung kommen. Dadurch entsteht schnell ein Sättigungsgefühl.

Das heißt du isst weniger und sparst damit Kalorien ein. Allerdings quellen die Flohsamenschalen nicht nur bei der Zubereitung und im Magen auf. Auch im Darm ziehen sie weiter Wasser. Durch ihr vergrößertes Volumen sorgen sie auch für mehr Darminhalt. Sie sättigen langanhaltend und haben fördernde Wirkungen auf die Verdauung – mehr dazu aber später.

Durch das große Volumen können dich Flohsamenschalen also schnell und langfristig sättigen, was dir hilft ein Kaloriendefizit zu erreichen. Dadurch wird dir der Gewichtsverlust viel leichter fallen. Schließlich ist es ohne großen Hunger viel leichter diszipliniert zu bleiben.

Doch Flohsamenschalen haben noch mehr positive Wirkungen, die langfristig beim Abnehmen helfen.

Der Blutzuckerspiegel wird durch sie konstanter gehalten und schießt deshalb nicht so rasch in die Höhe. Dadurch können Heißhungerattacken vermieden werden. Deshalb sind Flohsamenschalen auch für Diabetiker eine gute Zusatzoption beziehungsweise Begleittherapie. Dies sollte vorher aber natürlich immer mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Flohsamen bei Verdauungsproblemen

Wie schon erwähnt, vergrößern die aufgequollenen Samenschalen das Volumen des Darminhalts. So können Verstopfungen gut gelöst werden. Wenn dein Darm manchmal etwas träge ist, kannst du ihm mit Flohsamenschalen auf die Sprünge helfen.

Doch auch bei Durchfall können Flohsamenschalen helfen. Auch hier ist die Grundlage wieder die quellende Eigenschaft der Samenschalen. Sie regulieren die Tätigkeit des Darms und können ihn beruhigen. Bakterien oder Giftstoffe können durch Flohsamenschalen sogar gebunden werden und schädigen so nicht weiter das Gewebe.

Leidest du am Reizdarm-Syndrom, solltest du Flohsamenschalen vielleicht auch in Erwägung ziehen. Wie schon weiter oben beschrieben, sorgt das Aufquellen der Flohsamenschalen für eine Vergrößerung des Darminhalts. Dadurch verbleibt der Speisebrei länger im Darm und es können vermehrt Nährstoffe aufgenommen werden, was beim Reizdarmsyndrom oft schwer möglich ist.

Wenn du Probleme mit dem Verdauungstrakt hast, solltest du das natürlich immer mit deinem Arzt abklären. Flohsamenschalen können jedoch als zusätzliches Mittel für die Förderung oder Beruhigung deiner Verdauung dienen. Sie sind mittlerweile ein sehr bekanntes und angesehenes natürliches Heilmittel für alle möglichen Beschwerden.

Anwendung von Flohsamenschalen

Da man die Flohsamenschalen bei verschiedensten Symptomen anwenden kann, solltest du immer gut auf die Dosierung und die richtige Handhabung achten.

Eine Grundregel bei der Anwendung von Flohsamenschalen kannst du dir gleich merken: Immer viel dazu und danach trinken!

Dadurch, dass die Samenschalen so viel Flüssigkeit ziehen, musst du auch genügend Flüssigkeit (vorzugsweise Wasser) zuführen. Ansonsten könnte die positive Wirkung der Flohsamenschalen ins Negative umschlagen und zum Beispiel Verstopfungen hervorrufen.

Nachfolgend findest du Dosierungsempfehlungen für die jeweiligen Beschwerden. Höre dabei aber immer auf deinen Körper.

Wenn sich der positive Effekt nicht einstellt, kannst du es auch mit einer etwas höheren Dosierung versuchen. Hast du das Gefühl, dass die Dosierung für dich zu hoch ist, passe sie einfach deinen Bedürfnissen an.

Abnehmen:

Für das Abnehmen mit Flohsamenschalen empfiehlt es sich, täglich 3 Teelöffel zu nehmen. Am besten je 1 Teelöffel Flohsamenschalen mit 500 Milliliter Flüssigkeit vor jeder Hauptmahlzeit.

Auch hier wieder der Appell: Bitte genug trinken, sonst kann es zu Verstopfung kommen.

Isst du ansonsten schon viele Ballaststoffe in Form von Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse, solltest du die Dosierung der Flohsamen eher vorsichtiger angehen.

Eine ausreichende Ballaststoffaufnahme ist zwar sehr sinnvoll und kann dir beim Abnehmen helfen, übertreiben solltest du es aber trotzdem nicht.

Reizdarmsyndrom:

Die Dosierungsempfehlung beläuft sich hierbei am Anfang auf 1 Teelöffel Flohsamenschalen, den man in mehr als 250 Milliliter Flüssigkeit einrühren sollte. Diese Mischung kannst du dann ein- bis zweimal täglich zu dir nehmen.

Vergiss dabei nicht genug zu trinken, am besten gleich nach der Einnahme noch ein Glas Wasser.

Verstopfung:

Du kannst 3x täglich einen Teelöffel Flohsamenschalen in mindestens 250 Milliliter Flüssigkeit einrühren und diese Flüssigkeit dann einnehmen. Achte auch hier darauf, anschließend genug Flüssigkeit zu dir zu nehmen.

Besonders bei Verstopfung ist ausreichendes Trinken von hoher Bedeutung, da sich die Symptome sonst sogar verschlimmern können.

Durchfall:

Die Dosierung bei Durchfall ist eigentlich gleich wie die bei Verstopfung. Pro Tag kannst du 3 Teelöffel Flohsamenschalen in einen Viertelliter Flüssigkeit einrühren und das dann zu dir nehmen.

Aber achte auch hierbei bitte immer darauf, genug Wasser nach zu trinken, damit die Quellfähigkeit der Flohsamenschalen ausgenutzt werden kann.

Tipps zur Einnahme

Du musst die Flohsamen keinesfalls immer mit Wasser runterwürgen. Sie eignen sich zum Beispiel perfekt als Zugabe für Smoothies.

Versuche sie auch mal in dein Porridge einzurühren. Sie geben dem Haferbrei eine tolle Konsistenz. Bei einer Menge von 50 Gramm Haferflocken brauchst du einen Teelöffel Flohsamenschalen. Die Flüssigkeitsmenge, die du ansonsten für dein Porridge verwendest, musst du eventuell etwas erhöhen.

Ansonsten kann man die Flohsamenschalen auch als Topping über alle möglichen Gerichte streuen. Egal ob Salat, Müsli, Eintöpfe, Suppen und so weiter – einen Teelöffel Flohsamen oben drauf bemerkst du gar nicht, die Wirkung ist aber trotzdem da.

Flohsamenschalen eignen sich übrigens auch gut zum Backen von Brot und Brötchen. Besonders bei Low Carb Rezepten sind sie beliebt. Es gibt aber auch verschiedenste Waffel-, Pancake-, und Kuchen-Rezepte, die Flohsamenschalen enthalten und die Gerichte somit zu guten Ballaststoffquellen machen.

Eine positive Eigenschaft der Flohsamenschalen ist auf jeden Fall ihr gutes Bindevermögen. Dadurch eignen sie sich super für das Zubereiten von Puffer, wie zum Beispiel unserer Low Carb Blumenkohlpuffer.

Fazit

Die Einnahme von Flohsamenschalen ist eine tolle Ergänzung zu deiner Ernährung. Wenn es dir schwer fällt genügend Ballaststoffe aufzunehmen, können sie eine gute Option für dich sein.

Auch wenn du Verdauungsprobleme hast, können Flohsamenschalen Abhilfe schaffen. Wichtig ist es immer genügend dazu zu trinken, damit sie optimal aufquellen können.

Du kannst Flohsamenschalen sehr leicht in deine Ernährung einbauen, da sie geschmacksneutral und vielseitig sind.

Hast du schon Erfahrungen mit Flohsamenschalen gemacht? Wie wendest du sie am liebsten an?

Schreib uns deine Erfahrungen oder Fragen gerne in die Kommentare!

Danke fürs Lesen und bis zum nächsten Mal,

dein Fitshapery-Team

17 Shares